Die Bibliothek als Ort um „einfach nur zu sein“

Die Bibliothek als Ort um „einfach nur zu sein“

Wer sich mit Bibliotheken beschäftigt findet in der einschlägigen Fachliteratur viele Konzepte wie beispielsweise die des dritten Ortes oder – etwas aktueller – das Modell „Four Spaces„. Heute möchte ich etwas von der Literatur und den Konzepten wegkommen und über die realen Erfahrungswerte in einer Schulbibliothek reden. Dabei interessiert mich die Frage: welche Atmosphäre soll eine Schulbibliothek/ein Lesezentrum ausstrahlen?

Eine Bibliothek ist mehr als nur ein Bücherspeicher. Sie entfaltet ihre Wirkung vor allem über den Raum als Ort. In Gesprächen mit LesezentrumsleiterInnen und während meiner Arbeit in den Bibliotheken habe ich gelernt, dass das „Sich Aufhalten“ können mindestens genauso wichtig ist wie die Ausleihe. Es ist wichtig, dies den NutzerInnen bewusst zu machen. Ich konnte bei einigen Schülerinnen und Schüler beobachten, dass bereits eine Art Selbstverständlichkeit in der Raumbeanspruchung besteht. So kamen beispielsweise in Gelterkinden zwei Erstklässerinnen ins Lesezentrum, setzten sich in eine Ecke und plauderten miteinander. Es scheint also schon eine „Sozialisierung“ mit dem Raum Bibliothek vorhanden zu sein. Andererseits kommt es aber auch vor, dass ich von SchülerInnen gefragt werde: „Dürfen wir hier abhängen?“. Ob diese Unsicherheit aus den Einschränkungen während der Corona-Pandemie resultiert, oder ob das Lesezentrum als „Ort um zu Sein“ einfach noch nicht bekannt ist, ist natürlich schwierig einzuschätzen.

Jedenfalls finde ich persönlich es wichtig, (nicht nur!) bei den Schülerinnen und Schülern dieses Bewusstsein der selbstverständlichen Raumbeanspruchung zu verstärken. Die Schulbibliothek und das Lesezentrum ist in erster Linie ein Ort für sie. Als Mischraum zwischen Schule und Freizeit ist er ein neutraler Ort ohne stark durch Unterricht strukturierte Kontrolle durch Lehrpersonen. Er ist sowohl zugleich Arbeitsraum für Gruppen oder alleine, als auch ein Ort um zu lesen, gemeinsam ein Buch zu besprechen, oder eben: zum einfach nur da sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s